I · The Phantom Menace
II · Attack of the Clones
III · Revenge of the Sith
IV · A New Hope
V · The Empire Strikes Back
VI · Return of the Jedi




Oscar 2002
Nominierungen:
· Effects - Visual Effects
 

Episode II
Attack of the Clones

Regie
George Lucas

Darsteller
Anakin Skywalker - Hayden Christensen
Senatorin Padmé Amidala - Natalie Portman
Obi-Wan Kenobi - Ewan McGregor
R2-D2 - Kenny Baker
C-3PO - Anthony Daniels
Kanzler Palpatine - Ian McDiarmid
Yoda - Frank Oz
Mace Windu - Samuel L. Jackson
Jar Jar Binks - Ahmed Best
Owen Lars - Joel Edgerton
Beru Whitesun - Bonnie Piesse
Count Dooku - Christopher Lee

Angriff der Klonkrieger
"Es herrscht Aufruhr im Galaktischen Senat. Mehrere tausend Sonnensysteme haben ihre Absicht erklärt, aus der Republik auszutreten.
Diese Separatisten, unter der Führung des mysteriösen Count Dooku, machen es der kleinen Gruppe von Jedi-Rittern schwer, Frieden und Ordnung in der Galaxis aufrecht zu erhalten.
Senatorin Amidala, ehemals Königin von Naboo, kehrt in den Galaktischen Senat zurück, um an einer Abstimmung teilzunehmen, die über die umstrittene Aufstellung einer ARMEE DER REPUBLIK zur Unterstützung der unterlegenen Jedi entscheiden soll ..."

Zehn Jahre sind vergangen. Padme Amidala ist mittlerweile nicht mehr Königin von Naboo, ihre 2 Amtszeiten sind abgelaufen. Sie vertritt ihren Planeten nun als Senatorin im galaktischen Senat. Gerade als sie auf Coruscant ankommt, um vor dem Senat zu sprechen, wird ein Attentat auf sie verübt. Sie überlebt nur, weil ihr Double Dorme an ihrer Stelle getroffen wurde.

Nach diesem Zwischenfall beauftragt der Senat den Jedi Obi-Wan Kenobi, Amidala vortan zu schützen. Er wird dabei von seinem Padawan Anakin Skywalker unterstützt. Anakin ist mittlerweile in seiner Jedi-Ausbildung weit fortgeschritten und nahezu erwachsen. Bei seinem ersten Treffen mit Padme nach 10 Jahren flammt seine große Sympathie für sie wieder voll auf - er hat all die Jahre immer an sie gedacht.

Kurz darauf wird ein zweiter Attentatsversuch auf Padme unternommen, Anakin und Obi-Wan können das schlimmste gerade noch verhindern. Sie heften sich an die Fersen des Täters, und können ihn nach einer Verfolgungsjagd durch die Schluchten Coruscants sogar stellen. Doch bevor dieser seine Auftraggeber preisgibt wird er durch einen Giftpfeil getötet.

Nach diesen Ereignissen beschließen Padme und der Rat der Jedi, dass es sicherer für Padme ist, Coruscant zu verlassen, und auf ihrem Heimatplaneten Naboo unterzutauchen, bis Licht in die Angelegenheit gebracht ist. Ausgerechnet jetzt, wo Amidalas Einsatz gegen die Aufstellung einer galaktischen Armee zur Aufrechterhaltung der Ordnung in der Republik dringend nötig wäre. Die Republik ist von Zerfall bedroht, tausende Sternsysteme haben sie bereits verlassen, und Kanzler Palpatine möchte die Ordnung mit einer Armee aufrecht erhalten.

So trennen sich Anakin und Obi-Wan. Anakin begleitet Padme als Leibgarde nach Naboo. Obi-Wan hingegen erforscht die Herkunft des Giftpfeil, und kommt bald dahinter, dass dieser vom abgelegenen Planeten Kamino stammt, der in allen Verzeichnissen seltsamerweise nicht mehr existiert.

Obi-Wan begibt sich tatsächlich nach Kamino, und macht dort eine erstaunliche Entdeckung. Dort wird eine Armee von Klonen hergestellt, die angeblich ein Mitglied des Jedi-Rates vor Jahren in Aufrag gegeben haben soll.
Die Klone werden nach dem Erbgut des Kopfgeldjägers Jango Fett erstellt. Sie werden mit Wachstumsbeschleunigern und anderen Eingriffen schnell herangezogen, um sie nach wenigen Jahren zu wenig willensstarken aber ausgewchsenen Kämpfern heranzuziehen. Der einzige Klon, der unverändert belassen wird, wird von Jango persönlich betreut, es ist sein "Sohn" Boba.

Zwar versucht Jango, Obi-Wan abzuschütteln, doch letztendlich kann Obi-Wan Jango bis zum Planeten Geonosis verfolgen. Dort scheint sich des Rätsels Lösung hinter dem Schaffen einer Klonarmee zu finden.

Unterdessen gesteht Anakin Padme auf Naboo seine Liebe. Sie möchte seine Gefühle zunächst nicht erwidern, da die keine Zukunft für eine Beziehung sieht, doch auch sie hat Gefühle für Anakin. Doch Anakin empfindet auf Naboo nicht allein für Padme. In wiederkehrenden Visionen sieht es auch seine Mutter Shmi, und ihm ist klar, dass sie in Gefahr ist, ja Leiden durchsteht. Dies ist für ihn unerträglich und so beschließt er, nach Tatiooine zu reisen, um sie zu retten. Padme Amidala begleitet ihn.

Auf Tatooine angekommen erfahren die beiden, dass sich Anakins Mutter nicht mehr in Wattos Besitz befindet. Er hat sie an Cliegg Lars verkauft, einen Feuchtfarmer, der ihr die Freiheit schenkte, und sie heiratete. Doch auf Lars' Farm angekommen erfahren Anakin und Padme von Cliegg und seinem Sohn Owen, sowie dessen Freundin Beru, dass Shmi von Tusken Räubern, Sandleuten, verschleppt wurde.
In Furcht um seine Mutter sucht Anakin das Lager der Tusken auf, und befreit seine Mutter, doch noch vor Ort stirbt sie in seinen Armen. Für Anakin zerbricht eine Welt, und in ihm keimt der Wunsch auf, der mächtigste aller Jedi zu werden, um in Zukunft nie wieder ohmächtig zusehen zu müssen, und solches Leid verhindern zu können.

Auf Geonosis ist Obi-Wan mittlerweile dahinter gekommen, dass hinter der Erschaffung der Klonarmee ein gewisser Count Dooku steckt, der darüber hnaus mit der Handelsföderation zusammenarbeitet, und deren Droidenarmee weiter ausbaut. Später zeigt sich weiterhin, dass Dooku mit Darth Sidious zusammenarbeitet, dem Drahtzieher hinter all den Machenschaften, der auch großen Einfluß im galaktischen Senat zu haben scheint. Es sieht so aus, als solle Dooku mit den Droidenarmeen der Handelsföderation einen Krieg anzetteln, was ja bbereits vor 10 Jahren auf Naboo begann, damit ein Einsatz der Klonarmee von Seiten der Republik unvermeidlich wird. In dem daraus folgenden Krieg möchte Sidious die Macht an sich reißen. Dooku war einst ein mächtiger Jedi. Er wurde von Yoda ausgebildet und war selbst der Lehrer Qui-Gon Jinns. Dooku versucht, Obi-Wan auf seine Seite zu ziehen, doch als dies nicht gelingt, nimmt er ihn gefangen.

Vorher jedoch erfahren Anakin und Padme von Obi-Wans Gefahr, und sie informieren den Rat der Jedi. Sofort machen sich zahlreiche Jedi auf den Weg nach Geonosis, doch ihr Weg ist weit, und zunächst kommen nur Anakin und Padme dort an. Auch sie gelangen jedoch in Dookus Fänge.

In diesen dunklen und ungewissen Stunden trifft Padme eine Entscheidung. Sie läßt ihre politischen Bedenken zurück, und gesteht Anakin, dass auch sie ihn liebt. Jetzt und gerade jetzt, wo die Zukunft so ungewiss ist.

In einer großen Arena möchte Dooku Obi-Wan und auch Anakin und Padme hinrichten lassen, doch gerade noch rechtzeitig treffen die Jedi auf Geonosis ein, und greifen in das Geschehen ein. Und schließlich trifft unter der Führung Yodas auch die Klonarmee ein. Es entbrennt eine gewaltige Schlacht der Jedi und der Klone gegen die Droiden der Handelsföderation und die Mitläufer von Geonosis.

Die Jedi können diese Schlacht für sich entscheiden, doch Yoda ist sich sicher: Dieser Sieg ist kein Sieg, das Ziel, einen Krieg zu entfachen hat Dooku und mit ihm Sidious erreicht. Die Republik driftet auf den Abgrund zu.

In diesen dunklen Stunden schließlich gehen Anakin und Padme die Ehe ein, in der Gewißheit, dass gefährliche Zeiten auf sie warten stellen sie sich unzertrennlich zu einander.

Die Klonkriege haben begonnen.

 













































 

© christianspoo.com