I · The Phantom Menace  
  II · Attack of the Clones  
  III · Revenge of the Sith  
  IV · A New Hope  
  V · The Empire Strikes Back  
  VI · Return of the Jedi  
 

Die Alte Republik

Über Jahrtausende hin bestand die Galaktische Republik und wurde zum Garant für Frieden und Freiheit von unzähligen Rassen und Völkern.

Der Galaktische Senat
Im Galaktischen Senat kamen Abgesandte tausender Sternsysteme zusammen. Dabei vertrat ein Senator meist nicht nur ein einzelnes System, sondern mehrere benachbarte eines Sektors.
Der Galaktische Senat bestand als Imperialer Senat auch noch weit in die Zeit des Imperiums hinein, seine Macht schwand aber. Im Jahr 19 nach Ausrufung des Imperiums ließ Imperator Palpatine den Senat dann gänzlich abschaffen.
· Der Senat und das Regierungsviertel

Nach der Erfindung des Hyperantriebs wurde es einzelnen Rassen möglich, ihr eigenes Sternsystem zu verlassen, und andere Sterne zu erkunden. Zum ersten Mal war das Vordringen in weite Regionen der Galaxie möglich. So unterschiedlich wie die Sternsysteme in ihr waren auch die Bewohner dieser Galaxis. Zu irgendeinem Zeitpunkt gelang es ihnen jedoch, sich auf eine gemeinsame Grundordnung zu einigen, die die gesamte Galaxie umfasste und Frieden und Freiheit garantierte.


Senatsgarde

Die galaktische Republik war ein Zusammenschluss mehrerer tausend Sternsysteme. Auf der Kernwelt Coruscant wurde der politische Sitz dieses Zusammenschlusses festgelegt, wodurch dieser Planet sozusagen zum Hauptort der Galaxis wurde. In einem repräsentativen System beschlossen alle Teilnehmerwelten der Republik über Gesetze und Grundsatzentscheidungen des Zusammenschlusses, dem Galaktischen Senat. Vorsitzender dieses Gremiums war der oberste Lordkanzler, ein gewähltes Amt, dessen Amtszeit beschränkt war. Die letzten Kanzler der Republik waren Lordkanzler Valorum und dessen Nachfolger Palpatine, bevor dieser sich zum Imperator ausrief. Die Systeme behielten natürlich weiterhin ihre kulturelle Individualität und Unabhängigkeit. Für die Einhaltung des Friedens und der Ordnung in der Galaxis nahmen die Jedi die Rolle von Konfliktlösern und Vermittlern ein.

Die Farbe der Republik
Rot war die Farbe der Republik. Diplomatische Schiffe waren ebenso in rot gehalten, wie später auch Sternzerstörer der republikanischen Armee.
Der Imperator ließ nach der Ausrufung daher umgehend die rote Farbe entfernen. Ein roter Streifen kennzeichnete die Tantive IV aber auch 19 Jahre später noch als diplomatisches Schiff, bevor der galaktische Senat vollends aufgelöst wurde.

Das Senatsgebäude auf Coruscant

Eine Schwäche der alten Republik waren in ihren späten Zeiten ihr großer Verwaltungsapparat, damit einhergehende ausufernde Bürokratie und Senatoren, die mehr um ihren eigenen Vorteil bedacht waren als um das Wohl der Galaxis. Diese lähmende Entwicklung ermöglichte es zerstörerischen Kräften, die Demokratie von innen und von außen zu schwächen.

Die Klonkriege brachen aus zwischen Separatisten, die sich von der Republik lossagten, und den loyalen Systemen, die die Einheit in der Galaxis aufrecht erhalten wollten. Dieser furchtbare Konflikt gipfelte in der Ausrufung des galaktischen Imperiums durch Kanzler Palpatine, der dies dem Senat gegenüber damit rechtfertigte, die Ordnung und Sicherheit der Gesellschaft zu erhalten. Dies war das Ende der Republik.


© christianspoo.com