I · The Phantom Menace  
  II · Attack of the Clones  
  III · Revenge of the Sith  
  IV · A New Hope  
  V · The Empire Strikes Back  
  VI · Return of the Jedi  
 

Luke Skywalker

Luke Skywalker war der Sohn von Padmé und Anakin Skywalker. Er wurde auf Polis Massa geboren, jedoch sofort nach seiner Geburt und dem Tod seiner Mutter von Obi-Wan Kenobi nach Tatooine gebracht und Owen und Beru Lars anvertraut, um ihn vor seinem Vater zu schützen.

Er wuchs als Feuchtfarmer auf Owens Farm auf. Luke erfuhr von seinen Pflegeeltern, dass sie nicht seine richtigen Eltern waren, und er nannte sie Onkel und Tante. Seine wahre Herkunft und die Identität seines Vaters erfuhr er aber nicht. Als Luke erwachsen wurde, wollte er wie seine Freunde, zu denen auch Biggs Darklighter gehörte, auf die Akademie gehen, was Owen aber hinauszögerte.

Als Luke 19 Jahre alt war, kaufte Owen zwei neue Droiden, einen Protokolldroiden namens C-3PO für die Evaporatoren und einen Astromechdroiden namens R2-D2. Dieser spielte Luke einen Teil einer geheimen Botschaft vor, in der eine Prinzessin einen gewissen Obi-Wan Kenobi um Hilfe bat. Luke hatte keine Ahnung, worum es ging, aber er kannte den alten Ben Kenobi, der als Einsiedler am Rande der Wüste lebte, und fragte sich, ob dieser eine Verbindung zu jenem Obi-Wan hätte.

Luke suchte Ben auf, und dieser eröffnete ihm, dass er in der Tat früher den Namen Obi-Wan getragen hatte. Die Nachricht schien sehr wichtig für die Rebellion im Kampf gegen das Imperium zu sein, und Ben erzählte Luke Bruchstücke aus der Vergangenheit, und dass ein dunkler Jedi namens Darth Vader Lukes Vater umgebracht hätte. Er zeigte Luke auch dessen Lichtschwert, und riet ihm, sich mit der Macht vertraut zu machen. Luke zögerte, doch als er nach Hause kam, fand er die Farm niedergebrannt und seine Pflegeeltern von imperialen Sturmtruppen ermordet vor.

Luke schloss sich daraufhin Obi-Wan Kenobi an, und versuchte mit diesem, nach Alderaan zu gelangen, um den Droiden mit der Botschaft an die Rebellion übergeben zu können. Dazu heuerten die beiden in Mos Eisley den Schmuggler Han Solo und dessen Begleiter Chewbacca als Piloten an, doch sie erreichten Alderaan nie, das Imperium hatte den Planeten zerstört.

Stattdessen erreichten sie den Todesstern. Luke und Han versuchten daraufhin, Prinzessin Leia zu befreien, was ihnen auch gelang. Um zur Flucht zu verhelfen, ließ Obi-Wan jedoch sein Leben. Ohne ihn schloss sich Luke schließlich der Rebellion an. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er auch schon ersten Kontakt mit der Macht gemacht, und fortan nahmen seine Fähigkeiten stetig zu.

Für die Rebellion kämpfte Luke in der Schlacht von Yavin, und mithilfe der Macht konnte er zwei Protonentorpedos abfeuern, die den Todesstern durch einen Lüftungsschacht zum Kern zerstörten.

In der Folge war Luke ein wichtiger Kämpfer der Rebellen, und Mitbegründer der Basis Echo auf Hoth. Auf Hoth hatte Luke einen schweren Unfall, er wurde von einem Wampa angefallen, und schwer verletzt. Sein Freund Han fand ihn gerade noch rechtzeitig und rettete ihm das Leben.


Ausbildung zum Jedi

Ebenfalls auf Hoth erschien ihm Obi-Wan Kenobi und riet ihm, nach Dagobah zu reisen, um seine Ausbildung zum Jedi fortzuführen. Bevor Luke dies tun konnte, wurde die Allianz vom Imperium aufgespürt, und es kam zur Schlacht von Hoth, in der Luke mit seinem Bordschützen Dack Ralter in einem Snowspeeder kämpfte. Luke konnte zwar einen AT-AT zu Fall bringen, letztlich musste die Allianz aber von Hoth fliehen.

Luke befolgte daraufhin Obi-Wans Rat und traf auf Dagobah auf Yoda, der ihn zum Jedi ausbildete. Luke brach die Ausbildung aber vorzeitig ab, als er spürte, dass seine Freunde in Gefahr geraten waren. Er folgte ihnen nach Bespin, und traf dort zum ersten Mal auf Darth Vader. Vader hatte Han und Leia eine Falle gestellt, um Luke mit ihnen zu ködern. Er hatte vor, Luke in Karbonit einfrieren zu lassen, um ihn dann zum Imperator zu bringen. Luke und Vader begannen einen Kampf und Luke verlor dabei eine Hand, kurz bevor Vader Luke eröffnete, dass er sein Vater sei. Gelähmt vor Schock ließ sich Luke in einen Abgrund fallen, und entkam durch einen Luftschacht. Leia und Lando retteten ihn, aber Lukes Welt war in den Grundfesten erschüttert.

Wie seine Freunde auch, ging Luke daraufhin nach Tatooine, um Han zu befreien. Als Jedi stellte er sich Jabba the Hutt. Dieser wollte ihn dem Rancor vorwerfen, aber Luke erlegte das Ungeheuer. Was zunächst nichts nützte, denn Jabba ließ ihn anschließend gefangen nehmen. Mit seinen Freunden sollte er dem Sarlacc vorgeworfen werden, doch erneut entkamen Luke und seine Freunde, diesmal endgültig.


Bruder und Schwester

Luke reiste von dort noch einmal nach Dagobah, um seine Ausbildung abzuschließen. Er fand einen todkranken Yoda vor. Erneut erschien ihm auch Obi-Wan, und bestätigte ihm seine schockierende Herkunft. Mehr noch, Obi-Wan klärte Luke auf, dass Leia seine Zwillingsschwester sei.

Mit diesem Wissen traf Luke seine Freunde auf dem Weg nach Endor wieder, um den zweiten Todesstern und damit die Herrschaft des Imperiums endgültig zu zerstören.

Luke, Leia und Han steuerten als Voraustrupp in der gestohlenen imperialen Fähre Tydirium auf die Oberfläche des Waldmondes zu, doch Luke spürte die Gegenwart seines Vaters, und erkannte, dass er sich ihm stellen müsse. Zuvor jedoch klärte er Leia über ihre gemeinsame Herkunft auf.

Luke stellte sich daraufhin Darth Vader, und dieser versuchte, ihn zur dunklen Seite der Macht zu bringen, gemeinsam den Imperator zu besiegen und als Vater und Sohn über die Galaxis zu herrschen. Luke lehnte ab. Vader brachte Luke also zum Imperator, und auch dieser versuchte, Luke zur dunklen Seite zu führen. Kurz bevor Luke seiner Wut über den Imperator nachgeben wollte, verwickelte Vader Luke in einen Lichtschwertkampf. Beide kämpften erbittert, und Luke schlug Vader, ließ dann aber von ihm ab.


Anakins Bestattung

Als der Imperator erkannte, dass Luke sich nicht zur dunklen Seite bringen lassen würde, attackierte er Luke mit furchtbaren Blitzen. Das Bild, wie sein Sohn sich schmerzverzerrt vor dem Imperator am Boden wand, bewog Vader dazu, den Imperator in einen Reaktorschacht zu stürzen, und seinen Sohn damit zu retten. Vader selbst wurde dabei tödlich getroffen. Kurz bevor er starb konnte Luke ihm seine Maske abnehmen, und Vater und Sohn sahen sich zum ersten Mal von Angesicht zu Angesicht. Vader war dank seines Sohns zur hellen Seite zurückgekehrt.

Luke verbrannte die sterblichen Überreste seines Vaters auf Endor, und kurz darauf erschien ihm Anakin noch einmal, diesmal in der Macht vereint mit Obi-Wan und Yoda.

 













Zeitleiste Luke
Luke wurde 23 Jahre vor der Balance der Macht geboren.
Mit 19 verlor er seine Heimat auf Tatooine, befreite Prinzessin Leia und zerstörte den Todesstern.
Mit 22 begann er seine Ausbildung zum Jedi und erfuhr seine wahre Herkunft.
Mit 23 war er ein Jedi, erfuhr von seiner Schwester und rettete seinen Vater
 

© christianspoo.com