I · The Phantom Menace  
  II · Attack of the Clones  
  III · Revenge of the Sith  
  IV · A New Hope  
  V · The Empire Strikes Back  
  VI · Return of the Jedi  
 

Bespin



Leben in den Wolken. Bespin stand für Schönheit und Klasse. Doch auch hier tobte der Kampf zwischen dem Imperium und den Widerstandskräften.

Bespin war ein Gasriese, das heißt, dieser Planet bestand bis auf einen inneren Kern nur aus Gas. Er hatte keinerlei Oberfläche. Man sollte meinen, dies machte es unmöglich, den Planeten zu bewohnen, doch dem war nicht so. In den oberen Atmosphärenschichten hatten sich tatsächlich Bewohner angesiedelt.

Cloud City

Cloud City war eine riesige, schwebende, kreisförmige Plattform von 16km Durchmesser. Auf ihrer Kappe war die eigentliche Stadt errichtet. Zahlreiche elegante Gebäude ragten dort in die Höhe. Darunter befand sich ein gewaltiger Körper, in dem Industrieanlagen von gigantischen Ausmassen untergebracht waren. Verarbeitungsanlagen, Gasraffinerien aber auch Frachtumschlagsplätze.

Der Stil von Cloud City war sehr glatt, sehr hell und elegent, die ganze Stadt verströmte trotz ihrer industriellen Bedeutung ein außerordentlich gehobenes Flair. Es war offensichtlich, dass Bespins Export florierte.

Die Atmosphäre von Bespin enthielt das wertvolle Gas Tibanna. Es konnte mittels Gasminen und Raffinerien gewonnen werden, und dies war der entscheidende Wirtschaftsfaktor, der der Stadt den offensichtlichen Wohlstand eingebracht hatte. Auch die Raffinerien schwebten in der Atmosphäre des Planeten.

Lando Calrissian war Besitzer einer solchen Gasmine auf Bespin, und er hatte großen Einfluß in Cloud City.

Die Verarbeitungsanlage

Cloud City verfügte über große Anlagen, das Gas weiter zu verarbeiten. So befanden sich im Inneren der Stadtplattform Karbonitfrostanlagen, in denen unterschiedliche Stoffe bei sehr tiefen Temperaturen eingefroren werden konnten.

Ebenfalls zur Verarbeitung des Gases führten im gewaltigen Korpus der Stadtplattform Luftschächte von unermesslichen Ausmaßen entlang, in denen der Verarbeitungsprozess weitergeführt werden konnte.

Seitlich am Rande der großen Stadtplattform fanden sich hauptsächlich Verladestationen.

Unterhalb der Plattform führte ein kilometerlanger Kielpfeiler weiter nach unten in die Atmosphäre.

An der Unterseite der Plattform befanden sich zalreiche Antennen und Wettermasten, die jedoch kaum ein Mensch zu Gesicht bekommen haben dürfte.

Han Solo und Prinzessin Leia flohen vor dem Imperium nach Bespin, da Han Lando seit langem kannte. Doch das Imperium kam ihnen zuvor und bereitete ihnen eine Falle, die beinahe auch Luke zum Verhängnis geworden wäre. Zumindest erfuhr er hier seine wahre Herkunft.

 

















 

© christianspoo.com